Fruchtfliegen

Fruchtfliegen (Drosophila melanogaster) können eine lästige Plage in der Küche sein. Sie treten häufig in einem Schwarm auf und besetzen Obst, dass schon ein bisschen älter ist. Sie befallen nach und nach meist die gesamte Obstschale. Auch im Mülleimer in der Küche siedeln sie sich gerne an. Sie mögen alles Faulige. Es ist auch möglich, dass sie dort ihre Eier ablegen, wenn sie für einen längeren Zeitraum nicht gestört werden. So können sie sich immer weiter verbreiten. Die winzig kleinen Fliegen fühlen sich auch in einer warmen Umgebung sehr wohl. Mit verschiedenen Fruchtfliegenfallen kann man aber die kleinen Fliegen schnell wieder loswerden.

Lästige Obstfliegen auf einer Orange
Fruchtfliegen lassen sich gerne auf Obst nieder

Wie entstehen Fruchtfliegen?

Ein Fruchtfliegenweibchen ist in der Lage bis zu 400 Eier legen. Aus diesem Grund erklärt es sich, warum sie meist in einem Schwarm auftreten und sich sehr schnell vermehren. Durch diese starke Vermehrung eignen sie sich gut zu Forschungszwecken. Die kleinen Fliegen schleppen spezielle Hefepilze mit sich. So ist es zu erklären, dass das Obst auf dem sie sich niederlassen sehr schnell gärt. Es ist möglich, dass aus einer Larve bis zu 1 Millionen neuer Fliegen entstehen. Es kommt oft vor, dass sie vom Garten her in die Wohnung gebracht werden. Die kleinen Fliegen leben in Schwärmen und stellen vor allem im Sommer eine Plage dar. Mit ein paar speziellen Fallen lassen sich aber Fruchtfliegen beseitigen.

Fruchtfliege auf einer Melone
sogar auf Melonen haben Sie es abgesehen

Woher kommt die Fruchtfliege?

Die Fruchtfliegen sind gesundheitlich unbedenklich. Es ist sogar noch möglich Obst zu essen, auf dem die kleinen Insekten schon eine Weile gesessen haben. Natürlich sollte das Obst sehr gründlich gewaschen werden vor dem Verzehr. Es können keine Krankheiten durch das Essen der befallenen Früchte entstehen. Die Fliegen können nämlich keine Krankheiten übertragen. Es kann sein, dass jeder schon einmal eine kleine Larve mit dem verzehrten Obst mit gegessen hat, ohne es zu merken. Sie sind vor allem morgens und abends aktiv. Sie können zum Beispiel durch ein offenes Fenster durch den Geruch des Obstes angezogen werden. Es besteht zum Beispiel die Möglichkeit eine Lebendfalle gegen die Fliegen im Haushalt einzusetzen.

Fruchtfliegen Foto
Fruchtfliege in der freien Natur

Spezielle Fallen einsetzen

Mit speziellen Fruchtfliegenfallen lassen sich die kleinen Fliegen erfolgreich bekämpfen. So hat man die Möglichkeit, möglichst schnell die kleinen Fliegen zu beseitigen. Wenn man die Fallen erfolgreich gegen die Fruchtfliegenplage einsetzt, ist man die kleinen Insekten nach ein paar Tagen wieder los. Dabei kann man diese Fallen sowohl in der Küche als auch in der übrigen Wohnung einsetzen. Es ist zum Beispiel möglich die kleinen Fliegen mit der Globol Fruchtfliegenfalle loszuwerden oder sie mit einem sogenannten UV-Vernichter zu bekämpfen. Alle Fallen haben gemeinsam, dass Sie möglichst schnell wirken und die winzigen Fliegen schonend beseitigen.

fruchtfliege-foto
Fruchtfliegen kommen von draußen in das Haus