Obstfliegenfalle – So werden Sie die Plagegeister los

Mit einer effektiven Obstfliegenfalle können Sie etwas gegen die Fruchtfliegenplage im Haushalt tun. Die Obstfliegen befallen gerade in der warmen Jahreszeit gerne Gemüse und Obst, das schon leicht faulig ist.

Wenn Sie rechtzeitig eine geeignete Falle aufstellen, können Sie einer größeren Plage entgegenwirken. So können sich die Fruchtfliegen nicht ungehindert fortpflanzen und vermehren.

Wenn eine bestimmte Falle nicht funktionieren sollte, sollten Sie verschiedene Fallen miteinander kombinieren. Die Fallen sind speziell auf Obstfliegen ausgelegt. So werden Bienen oder Hummeln nicht von ihnen angezogen.

Die Obstfliegenfalle optimal positionieren

Direkt in der Nähe des Fruchtfliegenschwarms sollten Sie die Obstfliegenfalle aufstellen. Wenn sich schon ein größerer Schwarm angesammelt hat, lohnt es sich gleich mehrere Fallen dieses Typs aufzustellen.

Wichtig ist außerdem, dass der Geruch und die Lockstoffe der speziellen Fallen nicht von anderen Gerüchen beeinträchtigt werden. So können die Fruchtfliegenfallen ihre Wirkung voll und ganz entfalten.

Mit einem UV-Vernichter die Obstfliegen in eine Falle locken

Ein UV-Vernichter hat den Vorteil, dass er mehrfach einsetzbar ist. Die Fruchtfliegen lieben das typische UV-Licht, dass laut www.infranken.de auch Keime töten kann und fliegen so in die Falle, wo sie nach und nach alle vernichtet werden.

Viele andere Obstfliegenfallen kann man nur einmal verwenden. Danach werden sie meist zusammen mit den getöteten Fruchtfliegen entsorgt. Der UV-Vernichter kann öfter verwendet werden.

Mit einer speziellen Obstfliegenfalle die Fruchtfliegen wieder freilassen

Mit einer sogenannten Lebendfalle haben Sie die Möglichkeit die Obstfliegen nach dem Einfangen in der Natur wieder freizulassen.

Die winzig kleinen Fliegen, die sich hauptsächlich auf gärendem Obst ansiedeln, werden so nur vorübergehend gefangen genommen. Später, wenn Sie alle eingesammelt sind können Sie wieder freigelassen werden.

Eine Lebendfalle ist vor allem für Haushalte geeignet, in denen Kinder leben. Die Fliegen werden nicht getötet, sondern bleiben alle am Leben.

Essig und Spülmittel – Die Obstfliegenfalle von Fackelmann

Die Falle für Fruchtfliegen von Fackelmann wird mit einem Gemisch aus Spülmittel und Essig betrieben. Die Fliegen fühlen sich von dem typischen Geruch des Essigs angezogen.

Die Obstfliegen begeben sich nach und nach alle in die Falle und fliegen in die Flüssigkeit. Aufgrund des Spülmittels im Essig entsteht laut www.suedkurier.de keine Oberflächenspannung mehr auf der Wasseroberfläche.

Nach  einiger Zeit ertrinken die Fliegen in der Substanz, weil sie sich nicht an der Wasseroberfläche halten können. Später kann die Flüssigkeit mitsamt der toten Fruchtfliegen einfach im Ausguss oder der Toilette entsorgt werden.

Fazit

Es gibt verschiedene Fallen, um die Obstfliegen aus dem Haushalt zu vertreiben. Dabei werden die Fliegen in den meisten Fällen getötet.

Nur mit einer Lebendfalle hat man die Möglichkeit die Fruchtfliegen zu erhalten, um sie später an der frischen Luft freizulassen.